Museumsliste

Museumsliste

10
101Bredstedt Oldtimer im StallTelefon: 04671 - 5005
102Ostrohe Deutsche Zweirad Sammlung Telefon: 0481 - 5428
103Augaard-Sankelmark Augaard-Sankelmark Oldtimer- und TechniksammlungTelefon: 04602 - 474
11
111Zeven FeuerwehrmuseumTelefon: 04281 - 2376
1111BremenMobileum - Schuppen EinsTelefon: 0421 - 2787571
112Norden Motorradmuseum DeichmühleTelefon: 0178 - 8220209
113Norderstedt Feuerwehrmuseum Schleswig-HolsteinTelefon: 040 - 5256742
114Norden
PLZ: 26506
Automobil & Spielzeugmuseum Nordsee
Ostermarscher Str. 29
Tel. 04931 - 9187911
www.automuseum-nordsee.de
Gezeigt werden im Automuseum Nordsee auf über 2.000qm Fläche Oldtimer, Youngtimer, Motorräder, Mopeds sowie Zubehör. Die Auto- und Motorradausstellung umfasst ca. 150 Exemplare, davon viele einzigartige Stücke. Immer wieder eine kleine Reise in die schöne alte Zeit ist der Spielzeugbereich mit Exponaten aus über 100 Jahren!

Näherbringen möchten wir Ihnen auch unsere Sonderausstellung "40 Jahre DDR". In einem Rundgang wird die Zweiteilung Deutschlands wieder ins Bewusstsein gerufen. Wen es in die Ferne zieht, der kann in unserer Maritimausstellung in Gedanken auch auf eine Schiffsreise gehen.

Für Gespräche rund um Fahrzeuge bietet sich Ihnen unser Erlebniscafé mit vielen alten Reklameschildern an - mit reichhaltiger Speisekarte.
Geöffnet: April-Oktober tägl. 11-18 Uhr, November-März Sa, So und Feiertage 11-18 Uhr
Eintritt: EW 6,50 €, Kinder ab 6 J. 2,50 €, Familienkarte 2 EW, 2 Kinder 14,50 €, Gruppen ab 10 Personen je 5,50 €, Führungen 30,00 €

Anfahrt: BAB 31 Richtung Norden (B72), Küstenstraße, Hinweisschilder
115Pinneberg StadtmuseumTelefon: 04101 - 207465
116Hamburg Hafencity
PLZ: 20457
Automuseum Prototyp
Personen.Kraft.Wagen

Shanghaiallee 7
Tel. 040 - 39996970
www.prototyp-hamburg.de
Das Automuseum Prototyp beleuchtet auf 2.000qm in einem historischen Fabrikgebäude das Thema Automobil auf völlig neue Weise. Gezeigt werden Prototypen, Renn- und Sportfahrzeuge, gebaut von Fahrern und Konstrukteuren, deren Beitrag zur Wiederbelebung des Rennsports der frühen Nachkriegsjahre gewürdigt wird. Mit einer Audiobox, digitalen Fotoalben, einem Fahrsimulator in einem Porsche 356 und anderen Installationen bekommt der Besucher einen einmaligen Einblick in die deutsche Rennsport- und Automobilgeschichte. Das Café Erlkönig lädt zum Boxenstopp. Bitte informieren Sie sich über wechselnde Sonderausstellungen.Geöffnet: Di-So 10-18 Uhr, Mo geschlossen
Eintritt: EW 10 €, Kinder von 4-14J. 4,50 €, Familien 22 €, Sonderausstellungen 3,50 € extra, Gruppen ab 15 Personen je 8,50 €. Führungen ab 85 €.
Anfahrt: Richtung Hamburg Zentrum, HafenCity 15 Gehminuten vom Hbf. U4 Überseequartier, U1 Meßberg/Ausgang Deichtorhallen, Buslinie 111
118Lütjensee Motoren-Museum Schleswig-HolsteinTelefon: 04154 - 989631
119Marxen FeuerwehrmuseumTelefon: 04185 - 4450
20
201Meetzen LandesfeuerwehrmuseumTelefon: 03886 - 3102
202Wismar Phan TechnikumTelefon: 03841 - 257811
203Groß Raden Oldtimer MuseumTelefon: 03847 - 311805
204Perleberg Oldtimer-MuseumTelefon: 03876 - 613001
205Dorf Mecklenburg KreisagrarmuseumTelefon: 03841 - 790020
206Alt Schwerin AgroneumTelefon: 039932 - 47450
207Ribnitz-Damgarten Technik-Museum-PütnitzTelefon: 0170 - 2235850
208Schwerin Internationales FeuerwehrmuseumTelefon: 0385/20271539
21
210Samtens/Rügen Technik-Modell-Museum RügenTelefon: 0172/3838986
211Binz/Rügen Eisenbahn & Technik Museum RügenTelefon: 038393/2366
212Ducherow MotorradmuseumTelefon: 0170/2077945
213Dargen Technik- und ZweiradmuseumTelefon: 038376/20290
214Pasewalk FeuerwehrmuseumTelefon: 03973/441727
215Buchenhain Fahrzeug u. Technikmuseum FürstenauTelefon: 039889/359
30
301Sonsbeck Traktorenmuseum PauenhofTelefon: 02838/2271
303Willich NutzfahrzeugmuseumTelefon: 02195/931293
31
310Radevormwald Museum IG Bismarck ZweiräderTelefon: 02195/931293
311Ratingen AWD-SammlungTelefon: 02102/18101
312Arnsberg Brennpunkt FeuerwehrmuseumTelefon: 02931/9390998
313Herne Opel-MuseumTelefon: 02323/43843
314Hattingen Westfälisches FeuerwehrmuseumTelefon: 02324/9247-40
315Dortmund
PLZ: 44265
Automobil-Museum Dortmund
Brandisstr. 50
Tel. 0231 - 4756979
www.oldiemuseum.de
Der privaten Initiative der Familie Edler von Graeve verdankt Dortmund dieses lebendige und faszinierende Museum.

Eine ständig wechselnde Ausstellung mit nicht nur top restaurierten Exponaten und Oldtimern lädt immer mal wieder ein, in die Welt des alten Bleches einzutauchen.

Nach Vereinbarung "entführen" wir Sie auch gern in die "faszinierende Welt der Oldtimer".
Für Events ganz gleich welcher Art bieten wir Flächen inmitten der Oldtimer für bis zu 300 Personen an.

Auch auf der "Piazza della Vittoria" werden Ihre Feste in außergewöhnlicher Atmosphäre zu unvergessenen Stunden.
Geöffnet: Besichtigung und Führungen nur nach Vereinbarung.
Eintritt: EW 5,00 €, Kinder 2,50 €, Führungen von 30 Min. (30,00 €) bis 120 Min. (95,00 €) zzgl. Eintritt für max. 25 Personen, Anmeldung bis 2 Tage vorher erforderlich.
Anfahrt: BAB 45 Abfahrt Dortmund Süd (8), B54 Ri. Hohensyburg, Abf. Wittbrücker Str., Brandisstr. Ecke Niederh. Kohlenweg
316Iserlohn SASETelefon: 02371/953990
32
320Warendorf Westfälische Deutzer MotorensammlungTelefon: 02586/1319
321Salzbergen FeuerwehrmuseumTelefon: 05976/94393
322Ibbenbüren Motorrad-MuseumTelefon: 05451/6454
324Westerkappeln TraktorenmuseumTelefon: 05404/1785 o.88734
325Harsewinkel-Greffen Historische Motorräder HarsewinkelTelefon: 02588/1381
326Stadtlohn Siku-, Audi- und OldtimermuseumTelefon: 02563/205929
327Ibbenbüren Autotechnik MuseumTelefon: 05451/5053650
328Altenberge Schlepper u. Geräte MuseumTelefon: 02505/937225
33
330Bad Salzuflen Literatursammlung VollmarTelefon: 05222/92750
331Melle Geschichte auf Rädern AutomuseumTelefon: 05422/46838
332Werther Trecker-Veteranen-MuseumTelefon: 05203/702177 o. 702160
333Preußisch Oldendorf FeuerwehrmuseumTelefon: 05742/931119
334Kirchlengern-Quernheim FeuerwehrmuseumTelefon: 05223/73792
335Herford Fahrzeugausstellung des MSC HerfordTelefon: 05221/996047
336Rehburg Benelli MuseumTelefon: 05037/968833
337Lemgo-Höstmar
PLZ: 32657
Auto-Museum "Der kleine Lemgoer"
Industrieweg 4
Tel. 05261 - 78160 oder 05261 - 5610
www.automuseum-lemgo.de
Das Museum widmet sich der faszinierenden Legende der Sportwagen-Familie Porsche.
Über 30 Fahrzeuge der Marke können dort bewundert werden, u.a. der RSK (1958), der 550 RS (1955), der 904 GTS mit Kunststoffkarosserie, Porsche Geländewagen, dazu Wagen, die James Dean, Hans Hermann, Graf Berghe von Trips usw. gefahren haben, oder die in Le Mans, bei der Mille Miglia oder auf der Pan Americana Rennsportgeschichte schrieben. Garniert wird die große Porsche-Schau durch seltene und einmalige Stücke von Mercedes, BMW und anderen Edelmarken. Alle Wagen sind verkehrstüchtig und in technisch hervorragendem Zustand.
Geöffnet: Sonntag 12-16 Uhr oder nach Vereinbarung
Eintritt: von 3,00-5,00 € z.T. Ermäßigung

Anfahrt: BAB 2, Ausf. Ostwestfalen/Lippe (28), B66 Lemgo, Lage, hinter Höstmar nach Bahnüberführung rechts, Hinweisschilder
338Asendorf AutomobilmuseumTelefon: 0421/894772
339Bielefeld Historisches MuseumTelefon: 0521/513635
34
341Westheim OldtimermuseumTelefon: 02994/347
342GüterslohMiele MuseumTelefon: 05241/892575
344Salzkotten Deutsches PolizeimuseumTelefon: 05258/930455
345Paderborn Deutsches Traktoren und Modellauto MuseumTelefon: 05251/490711
346Horn-Bad Meinberg-Kempen Traktoren-Museum KempenTelefon: 05255/236
35
350Eschershausen Motorrad-Auto-Nostalgie-MuseumTelefon: 05534/941480
352Hessisch-Oldendorf
PLZ: 31840
BULLIMUSEUM
Fabrikstr. 41
Tel. 02151 - 96 6890
www.bullimuseum.eu
Im Niedersächsischen Hessisch Oldendorf (Weserbergland) findet das Bullimuseum sein neues Zuhause in der 1875 erbauten ehemaligen Zuckerfabrik. Das alte Gemäuer bietet die perfekte Kulisse für die Volkswagen-Transporter aller Generationen. Seit 2011 laden wir zu einer spannenden Zeitreise durch die Geschichte des VW Transporters ein, die ihren Ursprung im Jahr 1947 hat. Das Bullimuseum wurde gegründet von der Interessengemeinschaft T2 - Freunde des VW Busses 1967 - 1979 e.V.Öffnungszeiten siehe Internet. Eintritt: auf Anfrage.
Anfahrt Auto BAB 2 Ausfahrt Rehren, L434 Richtung Hessisch Oldendorf/Hameln, Kreisverkehr geradeaus, Münchhausenring rechts, Fabrikstr. nach 200m links (Zugang über Lokenweg), Bahn: Weserbahn Bünde - Hildesheim, Haltestelle Hess. Oldendorf (www.weserbahn.info)
354Hameln Museum der Hamelner AutomobilgeschichteTelefon: 05151/42033
357Einbeck
PLZ: 37574
PS.SPEICHER
Tiedexer Tor 3
Tel. 05561 - 9247550

www.ps-speicher.de
In einem denkmalgeschützten Kornspeicher wurde 2014 ein Ausstellungs- und Erlebnispark eröffnet. Auf über 5.000qm begibt sich der Besucher auf eine Zeitreise durch die Entwicklung der individuellen Mobilität. Dass es sich hier um eine aktive Ausstellung handelt, erkennt man auch an den 90 Aktivstationen zum Mitmachen und Ausprobieren. Sehr anschaulich und z.T. interaktiv können hier die einzelnen Epochen nachempfunden werden. In der Ausstellung werden Zwei-, Drei- und Vierräder aus den frühen Anfängen der Motorisierung bis hin zu Fahrzeugen mit zukunftsweisenden Antrieben präsentiert. Gezeigt werden rund 400 Fahrzeuge. Angeschlossen sind zudem ein Hotel, Gastronomie, eine Veranstaltungshalle und mehrere Fahrzeug-Depots.Geöffnet: April-Oktober Di-So 10:00-18:00 Uhr, November-März Di-Fr 11:00-17:00 Uhr, Sa-So 10:00-18:00 Uhr und nach Vereinbarung. Montag geschlossen.
Eintritt EW 14,00 €, ermäßigt 8,50 €
Anfahrt: BAB A7, Abfahrt Nordheim-Nord (69), B3 Richtung Einbeck, Hinweisschilder
358Einbeck RadHaus im StadtmuseumTelefon: 05561/971710
359Langenhagen RadfahrergalerieTelefon: 0511/731474
40
400Benneckenstein Ostdeutsches Fahrzeug- und TechnikmuseumTelefon: 039457/98123
401Wolfsburg ZeitHaus in der AUTOSTADTTelefon: 0800/288678238
4011Beuster BlaulichtmuseumTelefon: 039397/97444
402Wolfsburg
PLZ: 38446
Stiftung AutoMuseumVolkswagen
Dieselstraße 35
Tel. 05361 - 52071
www.volkswagen-automuseum.de
Die Geschichte von Volkswagen ist untrennbar mit der Entwicklung des Käfers verbunden. Von hier aus nahm die Produktionshistorie der Marke einen rasanten Aufstieg, begleitet von stetigen technischen Neuerungen und einer fortwährenden Erweiterung der Modellpalette bis heute. Während das Unternehmen bis Ende der 1960er Jahre den luftgekühlten Boxermotor favorisierte, setzte zu Beginn der 1970er Jahre der Umschwung zum frontangetriebenen Wasserkühler den Erfolg von Volkswagen fort. Das AutoMuseum Volkswagen zeigt auf 5.000qm Ausstellungsfläche Markensteine, Serienmodelle, Rekordfahrzeuge, Prototypen, Studien und Unikate, die das Unternehmen auf seinem Weg zum einem Global Player begleitet haben. Dazu zählen unter anderem ein früher Brezelkäfer, der Samba Bus und der Golf 1.Geöffnet: Di-So 10:00 - 17:00 Uhr - geschlossen vom 24.12. bis 01.01.
Eintritt: Erwachsene 6,00 €, Ermäßigte 3,00 €, Familienkarte 15,00 €, Gruppenpreis ab 10 Personen 3,00 € pro Person
Anfahrt: A39 bis Abfahrt Wolfsburg, Richtung Wolfsburg ins Industriegebiet Ost
403Ellrich FeuerwehrmuseumTelefon: 0174/2429733
404Wernigerode FeuerwehrmuseumTelefon: 03943/601063
405Sassenburg-Grußendorf ET-ZweiradmuseumTelefon: 05379/1669
406MerseburgLuftfahrt-
und Technik Museumspark
Telefon: 03461/525776
407Staßfurt Glöthe FahrzeugmuseumTelefon: 0160/97442898
408Ummendorf Börde-MuseumTelefon: 039409/522
409Braunschweig
PLZ: 38108
Sammlung historischer Fahrzeuge
Falkenhorst 2b
Tel. 0531 - 3540480 u. 0177 - 4153302 oder 0151 - 20562261
www.historische-fahrzeuge-bs.de
In der privat geführten Sammlung befinden sich einzigartige Fahrzeuge und Exponate von 1921 bis 2003 der Marken Audi, BMW, Borgward, DKW, Fiat, Ford, Glas, HANKO/Plymouth, Heinkel, Mercedes, NSU, Opel, Porsche, Skoda, Vespa, Volkswagen u.a., sowie Sondermodelle, Unikate und Eisenbahnfahrzeuge. Ausgestellt werden bis zu 110 Automobile, Zweiräder, ein historisches Sportflugzeug und Schienenfahrzeuge auf ca. 800qm Hallen- und Außenflächen. Themenbereiche: Fahrzeuge und Automobilia als technisches Kulturgut, Fahrzeugtechnik und Design, Hersteller- und Fahrzeugtypengeschichte, Industriegeschichte im Braunschweiger Land. Eisenbahnwelt in groß und klein. Große VW-Modellautosammlung. Dazu Sonderausstellungen und aktuelle Informationen. Ausreichender Parkraum auf eigenem Gelände für Besucher, Clubs und Events.Geöffnet an den letzten beiden Sonntagen von März - November, jeweils von 10:00 bis 12:00 und 14:00 bis 18:00 Uhr.
Für Veranstaltungen, Führungen u.ä. sind andere Besuchszeiten nach telefonischer Verabredung möglich.
Anfahrt: über A2 Ausfahrt BS-Flughafen, Buslinie 433 bis Falkenhorst
41
4111Berlin 1.Berliner DDR-MotorradmuseumTelefon: 030/24045725
4112Zeschdorf Zweirad- und TechnikmuseumTelefon: 033602/45710
412Seebrücke Oldtimer MuseumTelefon: 033200/40165
413LudwigsfeldeTechnisches Museum der Stadt LudwigsfeldeTelefon: 03378/827119
414Berlin-Kreuzberg
PLZ: 10963
Deutsches Technikmuseum
Trebbiner Str. 9
Tel. 030 - 902540
www.sdtb.de
Für Entdeckerinnen und Entdecker! Auf 26.500qm Ausstellungsfläche bietet das Museum eine Reise durch die Kulturgeschichte der Technik: Ausstellungen zu Luftfahrt, Schifffahrt, zum Schienenverkehr, zur Papier- und Textiltechnik, zur Geschichte von Informations- und Kommunikationsnetzen und vielem mehr.
In der historischen Ladenstraße des Museums ist die Dauerausstellung "Mensch in Fahrt" zum Straßenverkehr zu sehen - vom Ochsenkarren übers Fahrrad bis hin zu zahlreichen Automobilen. Im benachbarten Science Center Spectrum erwarten Sie auf 2.000qm 150 Mitmach-Experimente aus der Welt der Naturwissenschaften! Der Museumspark ist eine Oase in der Großstadt.
Geöffnet: Di-Fr 9:00 - 17:30 Uhr, Sa, So, Feiertage 10:00 - 18:00 Uhr, Mo geschlossen.
Eintritt EW 8,00 €, ermäßigt 4,00 €, Familienkarte 17 / 9 €
Anfahrt: Schöneberger Ufer, Tempelhofer Ufer, Parkhaus, Verkehrsanbindung: U1, U3, U7 Möckernbrücke, U1, U2, U3 Gleisdreieck, S1, S2, S25, S26 Anhalter Bahnhof
415Berlin-Kreuzberg ZweiradmuseumZweiradmuseumTelefon: 030/6186258
416Berlin Trabi MuseumTelefon: 030/30201030
417Stendal Landesfeuerwehrmuseum Stendal-Sachsen-AnhaltTelefon: 03931/212575
418Eisenhüttenstadt FeuerwehrmuseumTelefon: 03364/28243
419Brandenburg/Havel IndustriemuseumTelefon: 03381/304646
42
421Leipzig
PLZ: 04229
Automuseum Da Capo
Karl-Heine-Str. 103-105
Tel. 0341 / 9260137 und 2678100
www.michaelis-leipzig.de
Im verspiegelten Automuseum können Sie ca. 50 glänzende Oldtimer aus über 100 Jahren Automobilgeschichte bestaunen. Entdecken Sie bekannte und unbekannte Automobilmarken aus England, Amerika, Frankreich und Deutschland. Dazu wird stilechte Mode aus den 20er bis 50er Jahren präsentiert.
Das Automuseum des Da Capo ist alles andere als nur ein Museum. Leipzig erleben - und zwar stilecht: Einige der ausgestellten Oldtimer können, inklusive Chauffeur, auch angemietet werden. Der Sonntagsbrunch im Da Capo ist längst schon kein Geheimtipp mehr - eine rechtzeitige Reservierung per Mail daher empfohlen.
Öffnungszeiten Museum: Montag und Dienstag geschlossen, Mittwoch bis Sonntag aktuelle Zeiten im Internet unter www.michaelis-leipzig.de/de/da-capo-eventlocation/oldtimermuseum/ oder telefonisch erfragen
422Parthenstein-Grethen FeuerwehrmuseumTelefon: 03437/763448
423Zeithain Sächsisches FeuerwehrmuseumTelefon: 03525/764980
424Leisnig Museum Historische Maschinen & FahrzeugeTelefon: 034321/14546
426Sandersdorf Oldtimer-AtelierTelefon: 0172/3421837
43
431Doberlug-Kirchhain Motorrad-Museum SchönewaldeTelefon: 035322/30387
432Finsterwalde FeuerwehrmuseumTelefon: 03531/2704
433Calau-Altnau Sammlung historischer Maschinen und GeräteTelefon: 03541/2002 o. 801677
434Haidemühl FeuerwehrmuseumTelefon: 0172/2176264
435Kamenz TankstellenmuseumTelefon: 03578/304452
436Boxberg-Reichwalde GeländewagenmuseumTelefon: 035774/30070
50
500Bornheim-Waldorf Kleines - aber feines MotorradmuseumTelefon: 02222/931080
501Köln Toyota CollectionTelefon: 02234/102-0
502Hückelhoven-Doveren KühlerhofTelefon: 02433/2380
503Erkelenz-Lövenich Rheinisches FeuerwehrmuseumTelefon: 02435/3971
504Bedburg-Rath Rosengart-MuseumTelefon: 02183/7315
506Weilerswist ZweiradmuseumTelefon: 02254/5165
507Köln Historische Lehrmittelsamml. der Berufsfeuerwehr KölnTelefon: 0221/9748431
508Köln FeuerwehrmuseumTelefon: 0221/74921
51
511Wiehl Museum Achse, Rad und WagenTelefon: 02262/7812 80
512Freudenberg TechnikmuseumTelefon: 02734/3248
513Hachenburg Cadillac-MuseumTelefon: 02662/952313
514Steinebach-Sieg Westerwald-Museum Motorrad & TechnikTelefon: 02747/2435
515Attendorn Attendorner Feuerwehr-MuseumTelefon: 02722/5743
516Winkhausen ErlebnismuseumTelefon: 02975/1500
517Erndtebrück-Zinse Bald's Historische FahrzeugschauTelefon: 02753/3352
518Lohmar-Wahlscheid Motorrad- und Heimat-MuseumTelefon: 02206/3370
519Bad Berleburg-Aue Moped WerkTelefon: 0175/4586923
52
520Gemünden-EhrenHunsrücker Motorroller + Kleinwagensammlung Telefon: 06765/7168
521Bernkastel-Kues
PLZ: 54470
Zylinderhaus Museum
Adolf-Kolping-Str. 2
Tel. 06531 - 9737776
www.zylinderhaus.com
In Bernkastel-Kues an der Mosel gibt es etwas Neues zu entdecken - das Zylinderhaus, ein Oldtimermuseum der etwas anderen Art. Auf 5.000qm gibt es über 100 Autos zu besichtigen, es ist eine Reise durch fast 90 Jahre deutscher Automobilgeschichte. Mit dabei sind echte Schätze und Raritäten, wie ein Audi 225 Front Luxus Gläser Cabriolet aus dem Jahr 1937 oder ein Exemplar des seltenen Wanderer W 25 Roadsters der Auto Union von 1936. Doch nicht nur legendäre Automarken wie Borgward, DKW und NSU sind im Zylinderhaus zu bestaunen, sondern auch 50 Mopeds und Motorräder der 30er bis 70er Jahre, die ihre eigene Geschichte aus vergangenen Zeiten erzählen. Der Rundgang durch das Museum ist eine Zeitreise in die Welt des letzten Jahrhunderts. Mit viel Liebe zum Detail wurden die 50er und 60er Jahre wieder zum Leben erweckt. Das Zylinderhaus Restaurant mit Biergarten rundet das Erlebnis für die Besucher ab. Zwei modern ausgestattete Tagungsräume stehen für Veranstaltungen aller Art zur Verfügung.Geöffnet: ganzjährig Dienstag bis Samstag von 10 —18 Uhr, sonntags bis 17 Uhr. Montag ist Ruhetag. Eintrittspreise: auf der Homepage.
522Koblenz Wehrtechnische StudiensammlungTelefon: 0261/9836921423
523Weisel BMW-MotorradmuseumTelefon: 06726/830850
524Hermeskeil FeuerpatscheTelefon: 06503/1794
525Montabaur-Wirzenborn Motorrad-MuseumTelefon: 02602/4327
526Kaltenborn-Jammelshofen Classic Race MuseumTelefon: 02691/470
527Gau Algesheim Rheinhessisches FahrradmuseumTelefon: 06725/992143
528Koblenz Landesmuseum KoblenzTelefon: 0261/66750
529Holzhausen Geburtshaus N. A. OttoTelefon: 06772/8366
53
530Willingen-Ussel Oldtimer CuriosumTelefon: 05632/6232
531Schöffengrund-Niederwetz Vincent MuseumTelefon: 06445/5402
532Weilrod NSU-Sammlung Landgasthof ZiegelhütteTelefon: 06083/95800
533Marburg-Ockershausen1. Deutsches Polizeioldtimer-MuseumTelefon: 06421/4060
534Mücke-Sellnroth Winni's MopedschauTelefon: 06400/8100
535Wölfersheim Vom Fahrrad zum MopedTelefon: 06036/981520
54
540Bad Homburg v.d.Höhe
PLZ: 61348
Central Garage
Niederstedter Weg 5
Tel. 06172 / 96500
www.central-garage.de
Das Museum befindet sich in einem ehemaligen Opel-Autohaus. Auf 670 m2 werden, umrahmt von der faszinierenden Industriearchitektur der beginnenden 90er Jahre, wechselnde Sonderschauen zu Automobil- und Motorradmarken gezeigt. Allen Ausstellungen gleich ist die Freude an schönen alten Fahrzeugen. Das Museum ist gern genutzter Treffpunkt von Automobilclubs. Hier ist auch Start und Ziel verschiedener Veranstaltungen rund um den Taunus. Geöffnet: Mittwoch bis Sonntag von 12-16.30 Uhr und nach Vereinbarung Eintritt: frei
Anfahrt: AB 661, Urseler Straße, Niederstedter Weg
541Frankfurt/M. FeuerwehrmuseumTelefon: 069/503001
5411Otzberg-Lengfeld Museum für Italienische OldtimerTelefon: 0171/2096996
542Frankfurt-Gallusviertel Technische Sammlung HochhutTelefon: 069/7392796
543Ober Ramstadt
PLZ: 64372
Museum Ober-Ramstadt
Otto-Weber-Anlage 1
Tel. 06154/57198
www.museum-ober-ramstadt.de
Die Initiatoren des Museums haben eine umfangreiche Daten- und Bildersammlung zur Geschichte der ehemals ortsansässigen Automobilmarke Röhr und ihres Begründers und Konstrukteurs Hans Gustav Röhr zusammengestellt. Hauptsächlich in Fachkreisen ist der Name "Röhr" ein Begriff. Die 1926 in Ober-Ramstadt gegründete Röhr Auto AG produzierte einst ca. 4000 Automobile. Fortschrittliche, zukunftsweisende Leichtbauweise war eines der Konstruktionsmerkmale. Auf Messen und Ausstellungen verzeichnete der Röhr 8 aus Ober-Ramstadt beachtliche Aufmerksamkeit. Gezeigt werden neben der Dokumentation 2 Röhr-Automobile (ein Röhr 8 Typ RA und ein Röhr-Junior in Sonderanfertigung) sowie ein Automobil der Marke HAG (Hessische Automobil AG, Darmstadt). Geöffnet: So 14.30-17 Uhr oder nach Vereinb. Eintritt: frei
Anfahrt: Ober-Ramstadt liegt ca. 10 km südöstlich von Darmstadt an der B 426. BAB 3, Abf. Pfungstadt (27), B 426 Ri. Ober-Ramstadt
544Hanau Museum GroflauheimTelefon: 06181/574379
545Bad Homburg v.d. H. Horex MuseumTelefon: 06172/37618
546Michelstadt Motorrad MuseumTelefon: 06061/73707
548Hammelbach Historisches Zweiradmuseum RöthTelefon: 06253/94120
55
551Morschen Feuerwehrmuseum AltmorschenTelefon: 05664/938434
552Fulda
PLZ: 36041
Deutsches Feuerwehr Museum
St.-Laurentius-Str. 3
Tel. 0661-75017
www.dfm-fulda.de
Die Entwicklung des Brandschutzes von seinen Anfängen im Mittelalter bis hin zu den Feuerwehren der Gegenwart wird mittels großformatiger historischer Abbildungen, Dokumente und Gerätschaften inszeniert. Die aufwendige Erlebnislandschaft mit ihren eingestellten Häusern und Fassaden macht den vielfältigen Objektbestand vom einfachen Ledereimer bis hin zu den imposanten Einsatzfahrzeugen des 20. Jahrhunderts besonders anschaulich erfahrbar; besonderes Highlight: die älteste erhaltene fahrbare Handdruckspritze aus dem Jahr 1624. Am Löschteich kann der Kräfte zehrende Betrieb eines solchen Geräts selbst ausprobiert werden. Unser Spielauto mit Telefon, Blaulicht und Vorbaupumpe freut sich besonders auf die kleinen Besucher. Dies und vieles mehr wartet auf Sie auf 1600 m2 Ausstellungsfläche. Geöffnet: Di.-So. 10-17 Uhr sowie nach Absprache Eintritt: EW € 5,00, ermäßigt € 4,00, Familienticket € 15,00, Führung € 39,00, Führung Schulklassen € 28,00, Jugendgruppen Führungen nach Voranmeldung Anfahrt: St.-Laurentius-Straße, B 254 Beschilderung
553Bad Brückenau Deutsches FahrradmuseumTelefon: 09741/938253
56
561Neuendorf-Nantenbach
PLZ: 97788
Fahrzeug- und Technikmuseum
Nantenbacher Str. 1-3
Tel. 0 93 51/603 502
www.fahrzeugmuseum-neuendorf.de
Im Museum findet man bestens restaurierte Spitzenprodukte der Nachkriegszeit; der Schwerpunkt liegt bei den rd. 70 Motorrädern und Mopeds, zu denen hochkarätige Rennmaschinen und sogar Werksmaschinen von MZ, Honda, Kreidler u.a. gehören. Ebenfalls in der Sammlung zu sehen sind Fortbewegungsmittel aus der Luft, zu Lande und zu Wasser. Eine Augenweide sind die vielen technischen Kleinigkeiten in Vitrinen sowie schön dekorierte Szenarien und natürlich die große MAN-Dampfmaschine von 1912. Geöffnet: vom 1. Mai bis Ende Okt. jeden So von 11-17 Uhr. Eintritt: EW € 5, Kinder € 2.
Anfahrt: BAB 3, Abf. Rohrbrunn (64), Ri. Lohr, B 26 Ri. Gemünden.
563Stammheim-Kolitzheim Militär- und ZeitgeschichteTelefon: 09381/9255
564Heigenbrücken MoppedscheuneTelefon: 06020/1793
60
601Eisenach
PLZ: 99817
Automobile Welt Eisenach
Friedrich- Naumann- Straße 10
Tel. 0 36 91 /7 72 12
www.awe-museum.de
www.automobilewelt-eisenach.de
Eisenach ist einer der ältesten Automobilstandorte in Deutschland. Das Automobilmuseum befindet sich in einem authentischen Werksgebäude von 1935. Es dokumentiert die Automobilbau-Tradition dieser Stadt auf 2000 m2 Ausstellungsfläche, vom Motorwagen 1898 über die Dixi-, BMW-, EMW- und Wartburg-Ära bis in die Gegenwart mit der Adam Opel AG. Dies wird verknüpft mit der allgemeinen Kultur- und Sozialgeschichte. Prototypen, Motormodelle, Zeichnungen und zeitgenössische Fotos ergänzen die Ausstellung. Geöffnet: Apr. - Okt.: Di-So 10-18 Uhr Nov. -März: Di-So 11-17 Uhr sowie an allen gesetzl. Feiertagen Eintritt: EW 6 €, erm 3,50 € Fam.u.Gruppen-Erm. Führungen 60 nach Voranm. Anfahrt: Über die Rennbahn (Ost-West-Verb. entlang der Bahnlinie) bis zum Gelände des ehemaligen Automobilwerks (AWE).
602Meiningen Meininger Zweirad MuseumTelefon: 03693/42380
603Suhl
PLZ: 98527
Fahrzeugmuseum Suhl
Friedrich-König-Str. 7
Tel. 0 36 81/70 50 04
www.fahrzeug-museum-suhl.de
Die Stadt Suhl hat eine hundertjährige Tradition im Fahrzeugbau. Auf 1400 m2 Ausstellungsfläche werden in dem Museum ca. 250 Exponate aus allen Bereichen des Fahrzeugbaus vorgestellt, also Fahrräder, Motorräder, Roller, Automobile u.a.. Einen besonderen Raum nimmt dabei der überaus erfolgreiche Suhler Motorsport ein.
Höhepunkte: Motorräder der Europa- und Weltmeister sowie die legendären Greifzu-Rennwagen. Besonderer Anziehungspunkt: Simson-Supra Automobile (von weltweit 6 bekannten Exemplaren sind 5 in Suhl zu sehen)
Geöffnet: April bis Sept. Di-So 9 -17 Uhr, Okt. - März Di-So 10 - 16 Uhr Eintritt: 2 - 3 €, z.T.Erm.
Anfahrt: BAB 71, Abf. Suhl (21), B 247 Richtung Suhl
604Aidhausen-Nassach Schlepper- und Gerätemuseum HesseTelefon: 09523/501547
605Gochsheim Fahrradsammlung im ReichsdorfmuseumTelefon: 09721/630323
606Horsmar Zweirad Klassiker KochTelefon: 036023/50861
61Telefon:
610Crimmitschau Deutsches Landwirtschaftsmuseum Schloss BlankensteinTelefon: 036608/2321
611Hiltpoltstein-Möchs Oldtimermuseum MöchsTelefon: 09245/1231
612Fichtelberg AMF Automobilmuseum FichtelbergTelefon: 09272/6066
613Regnitzlosau-Draisendorf Motorrad-Museum DraisendorfTelefon: 09283/1419
614Schwarzenbach/Saale Traktor-Museum am BahnhofTelefon: 09284/4479
62
620Großalbersdorf Museum für NummernschilderTelefon: 037369/87448
621Zwickau
PLZ: 08058
August Horch Museum
Audistr. 7
Tel. 03 75/ 271 73 812
www.horch-museum.de
Im Zwickauer August Horch Museum können Sie über 110 Jahre Automobilgeschichte am Originalstandort erleben! Der Automobilbau begann 1904 in Zwickau mit August Horch und seiner gleichnamigen Firma. Anschließend gründete er hier Audi. Audi, Horch, DKW und Wanderer fusionierten 1932 zur Auto Union — die berühmten vier Ringe!
Zu Zeiten der DDR wurde in Zwickau der Trabant produziert. Seit der Wende fertigt Volkswagen in Zwickau-Mosel. Die Ausstellung reicht von den Anfängen bis in die Gegenwart und erstreckt sich über eine Fläche von über 6.000 m2. Mehr als 150 Autos, Motoren und Motorräder — oft im liebevollen Zeitkolorit arrangiert — bringen Ihnen diese spannende Vergangenheit näher!
Geöffnet: Di-So 9.30-17 Uhr. Eintritt: EW 9 €, ermäßigt 7 €.
Anfahrt: BAB 72, Abfahrt Zwickau-Ost oder West, BAB 4, Abfahrt Zwickau, Richtung Norden, Hinweisschilder
6211Zschopau Motorradträume im Schloss WildeckTelefon: 03725/287170
6212Leubsdorf Zeitreise HohenfichteTelefon: 03729/1139791
6213Wilkau-Hasslau OT Culitzsch OldtimermuseumTelefon: 0177/5004368
622Hohenstein-Ernstthal Textil- und RennsportmuseumTelefon: 03723/47711
623Hartmannsdorf Sächsisches NutzfahrzeugmuseumTelefon: 03722/890049
624Chemnitz
PLZ: 09112
Museum für sächsische Fahrzeuge
Zwickauer Str. 77
Tel. 03 71/2 60 11 96
www.fahrzeugmuseum-chemnitz.de
Das 1995 auf Initiative von Oldtimer-Freunden eröffnete Fahrzeugmuseum befindet sich jetzt in der historischen Hochgarage in Chemnitz, Zwickauer Straße 77. Das Museum setzt sich das Ziel, die über hundertjährige sächsische Fahrzeuggeschichte in ihrer Gesamtheit darzustellen. In der 1.000 m2 großen Ausstellung werden über 150 Zweiräder, Automobile, Fahrräder und Motore von mehr als 40 verschiedenen Herstellern gezeigt, darunter viele Unikate. Zu besichtigen sind unter anderem Fahrzeuge der Marken DKW, MZ und Wanderer, ein rekonstruiertes Fertigungsmontageband der ehemaligen DKW-Werke und Rennfahrzeuge. Geöffnet: Di.- So. u. Feiertags 10-17 Uhr Eintritt: EW 4,90 € erm. 2,50 €, Fam. 10,90 €, Fotoerlaubnis 2 €, Führungen 20 € Anfahrt: BAB 72, Abf. Chemnitz-Süd (69), Ri. Zentrum (Beschilderung. Industriemuseum); BAB 4, Abfahrt Chemnitz-Mitte, Ri. Zentrum bis Zwickauer Straße (Beschilderung. Industriemuseum); Bahn: Bhf. Chemnitz Mitte (5 min Fußweg), Straßenbahn Linie 2 oder Bus Linie 31, jew. Haltestelle Marianne-Brandt-Straße.
625Frankenberg FahrzeugmuseumTelefon: 037206/82735
626Augustusburg
PLZ: 09573
Motorradmuseum im Schloss Augustusburg
Tel. 03 72 91/38 00
www.die-sehenswerten-drei.de
Das 1961 gegründete Motorradmuseum ist eingebunden in das Renaissanceschloß bei Chemnitz. Das Museum bietet einen umfassenden Überblick über die mehr als 100-jährige Geschichte des Motorrades. 170 Hauptexponate und viele Musealien rund um Kraftfahrzeuge belegen die technik-geschichtliche Entwicklung des motorisierten Zweirades von den Anfängen bis heute. Die Ausstellung gehört in ihrer Komplexität zu den bedeutendsten Zweirad-Sammlungen Europas. Übersichtlich gegliedert, umfaßt sie die Schwerpunkte Motorradgeschichte, Motorradsport und Zweitakt-Motorräder. Hinzu kommen jährlich wechselnde Sonderausstellungen. Der Beitrag der Motorradbauer aus dem nahen Zschopau (DKW/MZ) erfährt hier seine geschichtliche Würdigung. Geöffnet: Apr.- Okt. 9.30 bis 18 Uhr, Nov. — März 10-17 Uhr Eintritt: EW 6 €, erm. 5 €, Familie 12 €
Anfahrt: nahe Chemnitz, BAB 4, Abfahrt Frankenberg (72), B 180 über Floha nach Augustusburg, Hinweisschilder
627Zwickau AUTOmobile Trabant AusstellungTelefon: 0171/5672430
628Nossen Fahrzeugmuseum HertrampfTelefon: 035242/68884
629Lichtenstein Die schnellsten Zweitakter der WeltTelefon: 037204/2561
63
631Neuhausen Motorrad-AusstellungTelefon: 037361/4187
632Dresden
PLZ: 01067
Verkehrsmuseum Dresden
Augustusstr. 1
Tel. 03 51/86 44-0
www.verkehrsmuseum-dresden.de
Das Verkehrsmuseum am Neumarkt lädt zu einer erlebnisreichen Zeitreise durch die mobile Welt ein. Auf 5.000 m2 Ausstellungsfläche gibt es einzigartige Originale und imposante Modelle zu allen vier Verkehrszweigen zu entdecken: Schiene, Straße, Wasser, Luft. Die Ausstellung Straßenverkehr macht die Geschichte, Gegenwart und Zukunft der individuellen Mobilität in all ihren Facetten erlebbar. Sie zeigt neue Aspekte zur Automobilgeschichte, z.B. dass Anfang des 20. Jh. in etwa gleich viele Kraftwagen mit Elektro-, Verbrennungs- und Dampfmotor die Straße bevölkerten. Ausgewählte Exponate: Baker Electric W Runabout (1910), Benz Patent-Motorwagen (1886, Nachbau), Dampfwagen des Dresdner Schmiedemeisters Adolf Schöche (1895), Phänomen 4 RL (1927), erster deutscher LKW mit luftgekühltem Motor, gepanzerter Citroen CX 25 Prestige Turbo 2 (1987), Staatswagen von E. Honecker. Geöffnet: Di-So 10-18 Uhr sowie Oster- u. Pfingst-Mo., 24./25./31.12. u.1.1. geschl. Eintritt: EW 9 €, erm. 4 €, Kleine-Fam.karte (1 EW+2 Kinder b.16J) 9 €, Gr. Fam.Karte (2EW+4 Kinder) 18 € Gruppen ab 10 Pers. 7,50 € erm. 3,50 €, Kinder -5J. frei. Führungen auf Anfrage. Anfahrt: BAB 4, Abf. Dresden- Altstadt (78), Ri. Zentrum, nh. Frauenkirche, Hinweisschilder
633Großschönau Motorrad-Veteranen u. Technik-MuseumTelefon: 035841/38885
635Cunewalde Kraftfahrzeug- und Technik-MuseumTelefon: 03585/414337
70
702Tholey Das kleine MuseumTelefon: 06853/1884
703Otterbach Motorrad-Museum Heinz LuthringshauserTelefon: 06301/2367
704Quirnheim-Gewerbepark Motorrad- und Technikmuseum LeiningerlandTelefon: 0160/98358812
705St. Ingbert Kleinwagen- und Rollersammlung
71
710Altlußheim
PLZ: 68804
Museum Autovision/Technologie Arena
Hauptstrasse 154
Tel. 0 62 05/30 76 61
www.museum-autovision.de
Das Austellungskonzept dieses auf 3 Themenschwerpunkte spezialisierten Museums zeigt die Möglichkeiten und Visionen der Mobilität zu Beginn dieses Jahrtausends auf. Es gliedert sich in die Bereiche AUTOVISION mit dem Thema "Die Zukunft der Mobilität mit Elektro-, Hybrid- oder Brennstoffzellenantrieb", "WANKEL-Motor", sowie "125 Jahre MOBILITÄT inklusive Motorsport und Weltrekorden". Besonderer Wert wurde auf eine hohe Verständlichmachung in Richtung technisch interessierter Besucher wie auch Jugendlicher gelegt, die von den technischen Lösungen der Mobilität begeistert werden sollen. Zahlreiche Exponate zu den jeweiligen Themen. Ein weiterer Ausstellungsbereich, der X-CUBE (exhibition cube) ist im Schwerpunkt für Sonderausstellungen entwickelt worden. Inzwischen befindet sich in dessen Erdgeschoss zudem eine zur Dauerausstellung herangewachsene Sammlung, welche die letzten französischen Bugattis der Baureihe T 57 und T 59 zeigt (sh. www.bugattimuseum.com). Geöffnet: Do., Fr. und So. 10 —17 Uhr, Sa. 13-17 Uhr. Eintritt: Erw. 8 €. Erm. mit Ausweis 6 €, Gruppen ab 20 Pers. 6 € pro Pers. Schüler/Studenten 4 €, Eltern/Kind Karte 15 € Kinder bis 6 J. frei , Führungen 30 € (Schulklassen), Sonstige 50 € (75 € ausserhalb d. Öffnungszeiten) Anfahrt: BAB 61, Abf. Hockenheim- Speyer (64), Richtung Speyer (über den Rhein), Ri. Altlußheim
711Speyer
PLZ: 67346
Technik Museum Speyer
Am Technik Museum 1
Tel. 0 62 32/6 70 80
www.technik-museum.de
Auf 150.000 qm Freigelände und 25.000 qm Hallenfläche zeigt das Technik Museum Speyer tausende Ausstellungsstücke aus dem Gesamtgebiet der Technikgeschichte. Über 70 Flugzeuge und Hubschrauber (10 begehbar), 50 Auto-Oldtimer aus allen Epochen, 40 historische Feuerwehrfahrzeuge und 20 Lokomotiven. Besondere Exponate sind u.a. in Europas größter Raumfahrtausstellung mit dem original Space Shuttle BURAN, eine voll begehbare Boeing747 der Lufthansa sowie das U-Boot U 9 der Bundesmarine. Sehenswert sind auch das Modellbaumuseum, ein schmuckes Marinemuseum und das Museum Wilhelmsbau, in dem mechanische Musikinstrumente, Mode und Puppen gezeigt werden. Ein IMAX DOME Filmtheater befindet sich ebenfalls auf dem Gelände. Übernachtungsmöglichkeiten bieten das Hotel Speyer am Technik Museum sowie der Caravan Park. Geöffnet: 365 Tage im Jahr, tägl. 9 bis 18 Uhr, Sa. und So. 9 bis 19 Uhr. Eintritt: Preise im Internet erfragen. Kombi-Tickets Museum/IMAX-Kino.
Anfahrt: BAB 61, Abf. Hockenheim- Speyer (64), Richtung Speyer-Süd, Hinweisschilder
712Mannheimtechnoseum Landesmuseum für Technik und Arbeit Telefon: 0621/4298839
713Hockenheim
PLZ: 68766
Motor-Sport-Museum am Hockenheimring
Am Motodrom des Hockenheimrings
Tel: 06205 950-171
www.hockenheimring.de
Das Motor-Sport-Museum am Hockenheimring präsentiert auf 2.200 Quadratmetern Ausstellungsfläche über 300 Exponate aus allen Epochen des Motorsports. Historische Rennwagen und Motorräder sind ebenso vertreten wie Formelfahrzeuge aus der jüngsten Motorsportgeschichte, aktuelle Rennmotorräder und Tourenwagen. In dem im Jahre 1986 eröffneten Museum wird die größte Rennmotorrad Sammlung Europas präsentiert. Die Exponate stammen von allen namhaften Herstellern: MV Agusta, NSU, Norton, BMW, Honda, Kreidler, Yamaha u.v.m. Ein besonderes Ausstellungsstück ist die voll verkleidete GILERA Quattro von 1957, eine Werksmaschine, von der nur noch dieses Exemplar existiert, und die einen unschätzbaren Wert darstellt. Neben den Rennmotorrädern gibt es natürlich auch Rennwagen verschiedener Kategorien zu bewundern: Zakspeed, ATS, Arrows, Benetton und Williams aus der Formel 1. Außerdem werden Mercedes DTM-Boliden von Ellen Lohr und Bernd Schneider sowie Formel 3-Wagen von Michael Schumacher und Nico Rosberg gezeigt. Weitere Highlights sind ein Dragster, der Porsche der ONS Streckensicherung und viele weitere Fahrzeuge in ständig wechselnden Sonderausstellungen. Geöffnet: März bis Dez. tägl. von 10-17 Uhr Eintritt: Ew. 6.- € , Jugendl. von 7-16 Jahre: 3.- €, Kinder bis 6 Jahre: freier Eintritt, Gruppen ab 10 Pers.: Ermäß. 1.- € p. P. An Rennveranstaltungen geg. Vorlage einer gültig. Eintrittskarte Ermäßigung von 1.- €. Fan-Shop und Kino Anfahrt: Gelände des Hockenheimrings zwischen Verwaltung und Südtribüne.
714Eppelheim VehikelsammlungTelefon: 06221/760115
715Ladenburg
PLZ: 68526
Automuseum Dr. Carl Benz
Ilvesheimer Str. 26
Tel. 0 62 03/18 17 86
www.automuseum-dr-carl-benz.de
"Das Automuseum Dr. Carl Benz in der historischen Benzfabrik" Das Museum ist dem Automobilpionier Carl Benz gewidmet mit dem Ziel, sein Wirken und die Bedeutung seiner Erfindung erlebbar zu machen. Über 70 ausgestellte Fahrzeuge und zahlreiche weitere Exponate aus dem Nachlass von Carl Benz und der Familie beleuchten sein Leben und dokumentieren die Bedeutung dieser Erfindung für die Geschichte der individuellen Mobilität bis heute. Das Museum ist aufgeteilt in 5 Bereiche: Neben der Entwicklung der Firmen Benz, Mannheim (ab 1886), der Firma C. Benz Söhne, Ladenburg (ab 1906) und Daimler-Benz, Stuttgart (ab 1926) gibt es Ausstellungen zum Rennsport, der Geschichte des Zweirades sowie Auto-Biografien. Höhepunkte: der 3-rädrige Patent-Motorwagen (1886), C. Benz Söhne Wagen, der Benz-Avus-Rennwagen von 1921 und der Mercedes-GP Formel 1-Rennwagen. Geöffnet: Mi/So/So 14 - 18 h Eintritt: 3,00 - 5,00 €
Anfahrt: BAB 5, Ausfahrt Ladenburg-West (35), Ilvesheimer Str. 26, Ausschilderung. Mit DB: Bhf. Ladenburg Ri. Benz-Straße (ca. 5 min Fußweg)
716Sinsheim Philipps-Renault-MuseumTelefon: 07261/5577
717Sinsheim
PLZ: 74889
Auto & Technik Museum Sinsheim
Museumsplatz
Tel. 0 72 61/9 29 90
www.technik-museum.de
Das Auto & Technik MUSEUM SINSHEIM zeigt in 2 riesigen Hallen (30.000 m2) und einem Freigelände mehr als 3.000 Exponate aus der Technikgeschichte. Es wird von einem gemeinnützigen Verein getragen. Die Ausstellung umfaßt 300 Oldtimer (die meisten fahrbereite Leihgaben von Privatpersonen und Firmen), 200 Motorräder, viele Renn- und Sportwagen, u.a. die größte Formel 1-Ausstellung Europas, 22 Lokomotiven, 60 Flugzeuge uvm. Viele der Oldtimer werden regelmäßig gefahren und daher oft ausgetauscht. Höhepunkte: Original Concorde der Air-France und das russische Gegenstück, die Tupolev TU-144 (begehbar), sowie das Weltrekordfahrzeug "Blue Flame", schnellstes Raketenauto aller Zeiten. Ein IMAX 3D Laser 4k Kino befindet sich ebenfalls auf dem Gelände. Übernachtungsmöglichkeit im 4*-Hotel Sinsheim. Geöffnet: tägl. 9-18 Uhr, Sa, So 9 - 19 Uhr. Eintritt: Preise im Internet erfragen. Kombi-Tickets Museum/IMAX-Kino.
Anfahrt: BAB 6, Ausf. Sinsheim (33) oder Steinsfurt (34), Hinweisschilder
718Karlsruhe VerkehrsmuseumTelefon: 0721/374435 o. 562622
719Marxzell FahrzeugmuseumTelefon: 07248/6262 o. 5230
72
721Gundelsheim Gundelsheimer OldtimermuseumTelefon: 06269/42020
722Neckarsulm
PLZ: 74172
Deutsches Zweirad- und NSU-Museum
Urbanstr. 9-11
Tel. 0 71 32/3 52 71
www.zweirad-museum.de
Eine Reise durch 200 Jahre Mobilitätsgeschichte: In Neckarsulm befindet sich mit dem Deutschen Zweirad- und NSU-Museum das älteste Museum für die Mobilität auf zwei Rädern in Deutschland und zugleich eine der größten Zweiradsammlungen des Landes. Die Ausstellung im historischen Deutschordensschloss Neckarsulm führt chronologisch durch alle Epochen und Entwicklungsphasen der individuellen Motorisierung. Sechs Etagen und rund 2.000qm Ausstellungsfläche warten darauf, von Familien, Oldtimerliebhabern und Technikinteressierten entdeckt zu werden.Eine rasante Fahrt durch 200 Jahre Mobilitäts- und Kulturgeschichte wird mit 380 hochkarätigen Exponaten geboten. Weltweit einzigartige Raritäten von 90 nationalen und internationalen Herstellern, Weltrekordmaschinen, Geschwindigkeitsrekord-Fahrzeuge mit 2000 PS. Regionale Mobilitätsgeschichte präsentiert das NSU-Museum mit Fahrrädern, Motorrädern und Automobilen des ehemaligen Weltmarktführers NSU. Geöffnet: Die — So + Feiertage 10 —17 Uhr, Führungen sind auch ausserhalb der Öffnungszeiten möglich. Eintritt: EW 6 €, ermäßigt 5 € , Familien 13 €. Kombination mit Stadtmuseum möglich. Anfahrt: BAB 6, Abfahrt Heilbronn-Neckarsulm (37), B 27 (Hinweisschilder), Bahn Bhf. Neckarsulm, 5 min. Fußweg
723Öhringen
PLZ: 74613
Motor-Museum Öhringen
Stettiner Str. 22
Tel. 0 79 41/80 27
www.motormuseum-oehringen.de
In dem Museum wurden 30 hochklassige Sport-und Tourenwagen sowie 100 Motorräder aus der Zeit von 1945 bis 1990 zusammengetragen, gemäß der jeweiligen Dekade ansprechend dekoriert.

Weitere ausgestellte Sammlungen zeigen über 350 Emailleschilder, rd. 300 deutsche Fotoapparate und Beispiele aus Design und Kunsthandwerk der 50er und 60er Jahre.
Geöffnet: 1. April bis 31.0ktober Öffnungszeiten und Eintrittspreise unter www.motormuseum-oehringen.de
Anfahrt: BAB 6 Abf. Öhringen (40), Richtung Öhringen / Hinweisschilder
724Schwäbisch Hall Haller FeuerwehrmuseumTelefon: 0791/9782140
725Langenburg Deutsches Automuseum Schloss LangenburgTelefon: 07905/9419034
726Creglingen-Waldmannshofen Feuerwehrmuseum Schloss WaldmannshofenTelefon: 07931/2677 o. 09335/674
727Satteldorf Kraftwagen + KrafträderTelefon: 07950/324
728Leutershausen-Hetzweiler Motorrad-Museum Frankenhöhe Telefon: 09868/1748
73
730Fellbach Renault Museum Fritz SchweierTelefon: 0711/95199515
731Vaihingen/Enz-Horrheim Das Andere Museum der 50er und 60er JahreTelefon: 07042/32808
7311Korntal Kolb Lollipop MuseumTelefon: 0711/832507
732Stuttgart-Hohenheim Deutsches LandwirtschaftsmuseumTelefon: 0711/45922146
733Stuttgart-Möhringen
PLZ: 70567
Gottlob-Auwärter-Museum Stuttgart
Lautlinger Weg 1B
Tel. 0711/ 78140
www.Konrad-Auwaerter.de
Das im Jahr 2008 errichtete kleine Gottlob-Auwärter-Museum behandelt die Geschichte des Familienunternehmens Auwärter: Von den Anfängen einer kleinen Wagner-Werkstatt über die erfolgreichen NEOPLAN-Produkte hin zu einem weltweit agierenden Industrieunternehmen bis zum Verkauf an MAN im Jahr 2001.
Den Erben von Gottlob Auwärter war es wichtig, nicht nur Fakten aneinander zu reihen, sondern auch die handelnden Personen zu Wort kommen zu lassen. Es wurde ein Ort geschaffen, an dem Freunde von NEOPLAN vieles Interessante wieder oder neu entdecken können und an dem das Lebenswerk mehrerer Generationen chronologisch und umfassend dargestellt und gewürdigt wird.
Geöffnet: nach Vereinbarung Eintritt: EW € 5,00, Gruppen € 100,00
Anfahrt: BAB 8, Abf. S-Degerloch (52), B 27 Ri. Möhringen, Zentrum
734Stuttgart-Zuffenhausen Porsche MuseumTelefon: 0711/91120911
735Stuttgart-Untertürkheim Mercedes-Benz MuseumTelefon: 0711/1730000
736Pleidelsheim Krauser-Gedächtnis-ZweiradmuseumTelefon: 07143/5575
737Winnenden FeuerwehrmuseumTelefon: 07195/103055
738Gaggenau
PLZ: 76571
Unimog-Museum
An der B 462 / Ausfahrt Schloss Rotenfels
Tel. 07225/98 13 10
www.unimog-museum.de
Seit über einem halben Jahrhundert ist der Unimog ein faszinierender Teil der Nutzfahrzeuggeschichte. Das zeigt sich in vielen Arbeitseinsätzen weltweit - und seit 2006 auch in einem eigenen Museum, einem privat initiierten Projekt. Im badischen Gaggenau, wo der Unimog über 50 Jahre produziert wurde, lädt das Unimog-Museum zum Staunen und Erleben ein. Durch eine Ausstellung mit Unimog aus sechs Jahrzehnten, durch Schnittmodelle und Fahrzeugteile, durch Bilder, Filme und Geschichten. Wer will, kann eine Führung buchen oder als Beifahrer auf dem Parcours die Einzigartigkeit des Unimog selbst erleben. Das Museum ist eine Hommage an den Unimog und gleichzeitig eine Erinnerungsstätte zur Zeitgeschichte ab 1945, zu Wirtschaft und Arbeitsleben. Das Angebot wird abgerundet durch eine Tourismus-Info, einen Museums-Shop und ein Bistro mit Außenterrasse und Veranstaltungsraum. Geöffnet: Die-So 10 -17 Uhr, Mitfahrten dto. Eintr: Ew 4,90 €, ermäßigt 3,90 €, Familienticket 11,90 € (Parcours 6,50/5,50/Fam. 15 €) Anfahrt: BAB 5, Ausf. Rastatt-Nord, B 462 Ri. Gaggenau, Ausf. Schloss Rotenfels, ÖPNV: Stadtbahn v. Karlsruhe od. Freudenstadt, Halt Bad Rotenfels Schloss
74
741Ebersbach a.d. Fils Museum Patina Telefon: 0176/15557463
742Eschach-Seifertshofen Schwäbisches Bauern- und Technik-MuseumTelefon: 07975/360
75
750Weil im Schönbuch Kraftfahrzeugmuseum Robert WannerTelefon: 07157/61275
751Tübingen
PLZ: 72074
Auto- und Spielzeugmuseum Boxenstop
Brunnenstr. 18
Tel. 0 70 71/55 11 22 o. 92 90 90
www.boxenstop-tuebingen.de
Automuseen gibt es viele, Spielzeugmuseen auch. Aber beide Bereiche unter einem Dach vereint sind selten zu finden. BOXENSTOP stellt über 80 schnelle Autos, sportliche Zweiräder und weit über 2000 Spielsachen, mehr oder weniger aus allen Bereichen aus. BOXENSTOP ist ein Museum zum Wohlfühlen für Große und Kleine, für Frauen und Männer.
Auf über 1.500 qm werden die hochkarätigen Exponate umrahmt von Plakaten, Emaille-Schildern und zeitgenössischem Accessoires, alles liebevoll inszeniert, gezeigt. Schnelle Formel 1- und Rennsportwagen von Porsche, Maserati und Ferrari stehen einträchtig neben (Renn-) Motorrädern von BMW, MV Agusta, Norton und Ducati.
Geöffnet: Mi-Fr 10-12 und 14-17 Uhr, Wochenende u. Feiertg. 10-17 Uhr Nov. bis 4. Advent: So/Feiertag 10-17 Uhr. Eintritt: EW 6,50 €, Kind. ab. 6 J. 3-5,50€ Familien 18,50 €, versch. Erm. Anfahrt: B 27 S - Tübingen, BAB 81 Abfahrt Herrenberg dann B 27 Richtung Tübingen, Zentrum bei der Universität
7511Bötzingen am Kaiserstuhl Old- und Youngtimer-MuseumTelefon: 0171/5318264
752Engstingen
PLZ: 72829
Automuseum Engstingen
Kleinengstinger Str. 2
72829 Engstingen
Tel. 07129 / 93 99-0
www.automuseum-engstingen.de
Im Automuseum in Engstingen erwarten Sie mehr als 120 Fahrzeuge auf 1200 m2 Ausstellungsfläche. Fahrzeuge in allen Variationen: Motorräder, Motorroller und Mopeds, drei- und vierrädrige Minivehikel bis hin zu den Nobelfahrzeugen von
Mercedes und Porsche finden Sie in einem zeitgenössischen Umfeld. Lassen Sie sich überraschen und tauchen Sie ein in die Automobilwelt der 50er, 60er, 70er und 80er Jahre.
Geöffnet ab Ostern bis Ende Oktober Sa. und So. sowie an Feiertagen von 12-18 Uhr Zusätzlich in den Oster-, Pfingst- und Sommerferien (Ba-Wü) Dienstag bis Freitag von 12-18 Uhr Letzter Einlass 1 Stunde vor Schließung. Weitere Öffnungszeiten und Führungen für Gruppen auf Anfrage (Telefon oder E-Mail info@ engstingen.de)
753Schramberg
PLZ: 78713
Auto- und Uhrenwelt ErfinderZeiten: Auto- u. Uhrenmuseum —Dieselmuseum Gewerbepark H.A.U.
Tel. 07422-29300
www.auto-und-uhrenwelt.de

Autosammlung Steim
Göttelbachstr. 49
Tel. 07422-9790901
www.autosammlung-steim.de
Entdecken Sie eine neue alte Welt: Drei völlig unterschiedliche Erlebniswelten laden Sie zum Sehen, Erinnern und Staunen ein - auf rund 7000 m2 wird ZeitGeschichte lebendig. So finden Sie in der privaten Autosammlung Steim einen spektakulären Uberblick über die Geschichte des Automobilbaus der letzten 100 Jahre. Im Dieselmuseum H.A.U. finden Sie eine spannungsreiche Symbiose aus Industriearchitektur und Kraftwerkstechnologie.
Im Auto & Uhrenmuseum ErfinderZeiten stellt sich die Zeit selbst als Antrieb großartiger Innovationen dar. Über 200 Fahrzeuge aus der Sammlung Martin Sauer dokumentieren den Anfang der Motorisierung in Deutschland. Erleben Sie anhand einmaliger Exponate und absoluter Raritäten die überragenden Themen, die uns alle bewegen: Zeit und Mobilität! Besuchen Sie auch das Eisenbahnmuseum Schwarzwald, die größte Spur 2-Sammlung mit 1000 Eisenbahnmodellen. Modell-Landschaft auf 800 m2.
Geöffnet: 15.03. bis 31.10. Di - So 10 - 18 Uhr. 01.11. bis 14.03. Di - So. 10 - 17 Uhr. Letzter Einlass 1 Stunde vor Schließung.
Eintritt: 3 - 15 €, versch. Ermäßigungen, Familien- u. Kombikarten.
Anfahrt: Von Stuttgart A 81, Ausf. Rottweil, B 462 bis Schramberg. Von Karlsruhe/Basel A 5 Ausf. Offenburg, B 33 bis Schiltach, B 462 Richtung Schramberg,. Innerhalb der Stadt Richtung Sulgen.
754Schramberg Auto- und Uhrenmuseum ErfinderZeitenTelefon: 07422/29300
755Hechingen
PLZ: 72379
Oldtimermuseum Zollernalb
Obere Mühlstraße 7
Tel. 07471/6201127 od. 0179/2231257
www.oldtimermuseum-zollernalb.de
Auf über 1800 m2 Fläche wird den Besuchern die Welt der mobilen Fahrzeugentwicklung ab 1886 gezeigt. Die Geschichte von Autos, Motorrädern und Traktoren wird auf beeindruckende Weise in Wechselausstellungen dargestellt. In der Museumswerkstatt bekommen die Besucher Einblicke in den Aufbau einzelner Fahrzeugteile. Verschiedene Veranstaltungen rund um den Oldtimer (Kunstausstellungen, Treffen, Auktionen uam.) machen den Besuch des Museums immer wieder zum Erlebnis. Geöffnet: Ganzjährig Sonn- u. Feiertags von 13 —18 Uhr oder nach Vereinbarung. Eintritt: 2,- € bis 5,- €, versch. Ermäßig. Jahreskarten möglich. Anfahrt: A8 Stuttgart-München, Abf. Stuttgarter Kreuz, dann B27 bis Hechingen. Oder A81 Stuttgart-Singen, Abfahrt Rottenburg, Rottenburg — Bodelshausen — Hechingen.
756Sigmaringen Mattes Zündapp MuseumTelefon: 0173/6136277
757Bad Peterstal Schwarzwälder Moped & Roller MuseumTelefon: 07806/1481
758Oberwolfach Bruno's MotorradbühneTelefon: 07834/9555
759Bad Waldsee Erwin-Hymer-MuseumTelefon: 07524/97667600
7591Ulm Fahrzeugfreunde der Ulmer FeuerwehrTelefon: 0731/8353411
76
761Meßkirch OldtimermuseumTelefon: 07571/13706
762SalemFeuerwehrmuseum Telefon: 07553/9165336
763Wolfegg
PLZ: 88364
Automuseum Wolfegg
Fritz B. Busch-Weg 1
Tel. 07527-92 10 390
www.automuseum-wolfegg.de
Nach dem Umzug der Fahrzeugsammlung von Fritz B. Busch nach Uhldingen startete der Privatinitiator Nicolas Flosbach ein neues Museumsprojekt in den beiden Hallen des Wolfegger Schlosses. Auf den vier Etagen des bisherigen Museums wird eine neue Ausstellung von Fahrzeugen und Exponaten mit Schwerpunkt auf den 60er, 70er und 80er Jahren gezeigt. Die größte Einrad-Anhängersammlung der Welt, zeitgenössische Gegenstände aus dieser Epoche und eine historische Feuerwehrsammlung runden die Ausstellung ab. Da das Museum auf Leihgaben basiert, wechseln viele der Exponate regelmäßig. Auf einer Sonderausstellungsfläche gibt es in halbjährigem Wechsel Themenschauen zu sehen. Als permanente Ausstellung mit Blick in die Zukunft werden Exponate des Formula Student Teams der FH Weingarten zu sehen sein. Geöffnet: Hauptsaison (Ostern bis Herbstferien) Mo.-So. 9.30-17 Uhr Nebensaison: Sa. u. So. 10-16 Uhr. Gruppen ab 20 P. auf Anfrage Eintritt: EW 8.50 €, Gruppen ab 20 P. je 7.50 €, Kinder 6-14 J. 4, Fam.Karte (2 EW+1 Kind) 19 €, Schüler & Stud. 6 € . Führungen für Gruppen nach Absprache Anfahrt: Wolfegg, Schloss, Parkplatz Alttanner Str. 4
764Singen MAC-Museum Art & CarsTelefon: 07731/9265374
765StockachOpel Oldtimer Konrad MartinTelefon: 07771/2070
767Uhldingen-Mühlhofen
PLZ: 88690
Auto & Traktor Museum Bodensee
Gebhardsweiler 1
Tel. 07556 / 92 836-0
www.autoundtraktor.museum
Das AUTO & TRAKTOR-MUSEUM ist ein spannendes Museum mit insgesamt 350 Automobilen, Motorrädern und Traktoren. Die Fahrzeuge sind integriert in eine Sammlung zahlloser Exponate, mit denen die Entwicklung des Land- und Stadtlebens der letzten 100 Jahre dargestellt wird. Überall gibt es etwas zu entdecken: Hier eine alte Schule, dort ein Laden mit Haushaltsartikeln, hier eine Schuhmacher-Werkstatt, dort eine alte Waschküche. Eine Motorrad-Werkstatt, einen Friseursalon, einen Kiosk sowie Wohnzimmer der jeweiligen Epoche sind zu bewundern. Seit Frühjahr 2017 ist die Sammlung von Fritz B. Busch aus Wolfegg im AUTO & TRAKTOR MUSEUM integriert. Geöffnet: Mai-Oktober täglich von 09.30-17.30 Uhr, November-Februar, Di bis So von 10.00-17.00 Uhr (montags geschlossen) Betriebsferien von Anfang Januar bis Mitte Februar Eintritt: Erw. 11 € / Kinder (6-15 J.) 5 € , Gruppenticket 9,50 €. Anfahrt: Gebhardsweiler 1, 88690 Uhldingen-Mühlhofen
768Engen Oldtimer- und FahrzeugmuseumTelefon: 07733/9828093
80
801Nürnberg Museum Industriekultur "Ardie, Mars & Co"Telefon: 0911/2313875
802NeumarktStadtmuseumTelefon: 09181/2401
803Neumarkt
PLZ: 92318
Museum für historische Maybach-Fahrzeuge
Holzgartenstr. 8
Tel. 09181-4877100
www.automuseum-maybach.de
Das Museum präsentiert die weltweit einmalige Ausstellung über die Geschichte und die Produkte von Karl und Wilhelm Maybach. Exponate auf rund 2.500 m2 Ausstellungsfläche erzählen die Geschichte des Maybach-Motorenbaus, seiner Fahrzeuge, seiner Motoren und Getriebe. Maybach-Fahrzeuge zählen zu den Pretiosen in der über hundertjährigen Geschichte des Automobils. In den zwanziger und dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts waren sie die schönsten, größten und wertvollsten Luxusautos, die auch technisch eine absolute Spitzenstellung ein-nahmen. Die Ausstellung ist chronologisch geordnet und zeigt 18 bis 20 Fahrzeuge, vom Scheunenfund bis zum Concours-Klassiker. Geöffnet: Mittwoch-Sonntag von 11:00 — 17:00 Uhr, Montag u. Dienstag geschlossen. Geschlossen: 23. Dez. bis Ende Januar. Eintrittspreis: 4,50 € - 8,50 € versch. Ermäßigungen. Anfahrt über BAB3 oder 9, auch B299 und B8, Parkplatz Ingolstädter Straße. Bahn/Bus: ab Bhf. ca. 5 min Fußweg
804Pyrbaum-Pruppach
Victoria Museum Telefon: 09180/818
805Hersbruck Dauphin Speed EventTelefon: 09151/814890
806Unterschwaningen Oldtimermuseum im Schlosspark DennenloheTelefon: 0981/61168
807Nürnberg
PLZ: 90411
MERKS Motor Museum
Klingenhofstr. 51
Tel. 0911-56149499
www.merks-motor-museum.de
Oldtimer- Museum mit ca. 100 Automobilen aus privater Sammlung, im April 2011 eröffnet. Fahrzeuge diverser Marken ab den 1920ern Jahren, von A wie Amilcar über N wie NSU bis hin zu Z wie Zündapp. Die Ausstellung beinhaltet darüber hinaus eine Sammlung von über 100 Nürnberger Motorrädern.
Für jeden ist etwas geboten, denn neben den Fahrzeugen gibt es auch viele andere zeitgenössische Exponate, wie z.B. eine Küche aus den 1950er Jahren oder auch Sammlungen von Triumph Schreibmaschinen, alten Radios u.v.m. Auf ihren 2000 qm bietet die Ausstellung zudem eine umfangreiche Modellautosammlung.
Geöffnet: Donnerstag bis Sonntag, von 10.00 —17.00 Uhr; oder nach Vereinbarung. Geeignet für Rollstuhlfahrer. Eintritt: EW 6 €/ Ermäßigt 4 € / Familien 15 € / Führung 45 €,
Anfahrt: U-Bahnlinie 2 Richtung Flughafen, Haltestelle Herrnhütte.
808Eschenfelden
PLZ: 92275
SPEEDTREIBHAUS
Heinrich-Hertz-Platz 5
Tel. 09665-91 40 890
www.speedtreibhaus.de
www.facebook.com/speedtreibhaus
Das 2015 gegründete Oldtimermuseum zeigt auf 1000 m2 Rallye-, Touren-, Sport- und Formelfahrzeuge verschiedener Epochen des Automobilbaus, hauptsächlich aus Frankreich und Italien. Hier findet man neben Renault, Peugeot, Skoda, Ferrari und Abarth auch ausgefallenere Marken wie Salmson, Renault-Gordini und -Alpine, Fournier-Marcadier, BSH, Stanguellini, Simca, Wolga uvm. Die rd. 55 Fahrzeuge der privaten Sammlung wurden z.T. restauriert. Einige von ihnen werden nach wie vor im Motorsport eingesetzt. Auf einem Großbildschirm kann man Rennen verfolgen. Ein Coffeeshop mit Terrassenbetrieb im Sommer kann bei Veranstaltungen auch Speisen über einen Caterer bestellen. Mietmöglichkeit der Räume für Firmen und Privatpersonen (10 bis max. 70 Pers.). Führungen jederzeit nach Anmeldung. Geöffnet: Fr., Sa. u.a. Feiertagen 14-18 Uhr, So 13-18 Uhr od. n. Vereinbg. Eintritt: EW+Jugendl. 6 € Kinder 6-14 J. 3 €, Rentner 4 €. Anfahrt: Eschenfelden-Hirschb. Bahn/Bus: Bf. Sulzbach-Rosenberg od. Neuhaus a.d. Pegnitz
81
812Kinding-Pfraundorf
PLZ: 85125
Technikmuseum Kratzmühle
Mühlweg 1
Tel. 0 84 61/96 82 od. 81 04
www.museen-anno-dazumal.de
Es gab ein Leben vor dem Elektrischen, aber danach ging es erst richtig los, könnte man das Motto des Technikmuseums scherzhaft umschreiben. Im Wasserkraftwerk mit dem ausgestellten Kegelradgetriebe von 1928 und dem modernen Generatorgtriebe wird die Elektrifizierung in der Region beispielhaft dargestellt. Von der Wagnerwerkstatt zum Automobil und Motorrad wird die Entwicklung im Fahrzeugbau nach-vollzogen. Schuster-, Schneider- Messerschmiedwerkstätte, dazu die Bereiche Haushalt, Schule und Medizin werden abwechslungsreich und unterhaltsam dargestellt. Das und vieles mehr sehen Sie auf über 1000 m2 Ausstellungsfläche. Für Gruppen bieten wir bei vorheriger Anmeldung Führungen ganzjährig auch außerhalb der Öffnungszeiten an. Geöffnet: April bis Okt. Mi. und Sa. 14-18 Uhr, So. und Feiertag 10-18 Uhr. Nov. bis März geschlossen. Eintritt: 4 €, ermäß. 3 € Kinder 1,50 € Anfahrt: über die BAB 9 Abf. Altmühltal (58), Ri. Beilngries, Hinweisschilder
814Ingolstadt
PLZ: 85057
museum mobile im Audi-Forum
Ettinger Straße
Tel. 0800/283 4444
www.audi.de/museummobile
Das Audi museum mobile zeigt Interessantes von den Anfängen bis in unsere Zeit. Im Mittelpunkt stehen die faszinierenden Originalfahrzeuge der einzelnen Epochen. Darüber hinaus können die Grundlagen des Automobilbaus an den Stationen der Technikgalerie interaktiv erforscht werden; dabei lernt man auch die wichtigsten Ereignisse in der Geschichte der Vier Ringe (Audi, DKW, Horch, Wanderer, Auto Union und NSU) kennen. Das Museum zeigt in seinem sich bewegenden Paternoster jährlich wechselnde Fahrzeuge (Sonderausstellung) Geöffnet: Mo-Fr 9.00-18.00 Uhr Sa., So. / Feiertage 10.00-16.00 Uhr Eintritt EW 2 €, Jugendl. 1 € , z.T. Erm. Anfahrt: BAB 9, Abf. Lenting (60), Audi-Hinweisschilder
816Haundorf-Brand Motorrad- und KleinwagenausstellungTelefon: 09837/95933
82
821Pilsting
PLZ: 94431
Automobil-Park Auwärter
Bürgerwiesen 7/9
Tel. 09953/980034
www.automobil-park.de
In Pilsting werden im Automobil-Park Auwärter auf ca. 3000 qm die Meilensteine der Busentwicklung dargestellt. Es werden historische NEOPLAN-Busse gezeigt, anhand derer sich die interessante Entwicklungsgeschichte des Omnibusbaus nachvollziehen lässt. Auch die Industriegeschichte von Hans Glas (Goggomobil) und der Firma Reuter und Porsche werden mit Exponaten dargestellt. Die Sammlung umfasst derzeit 13 Busse und 20 Oldtimer-Pkws. Geöffnet: nach Vereinbarung. Eintritt: EW € 5,00, Gruppen € 100,00
822Adlkofen
PLZ: 84166
Automuseum Adlkofen
Frauenbergerstrasse 14
Tel. 0160/ 835 2009
www.automuseum-adlkofen.de
Das Automuseum Adlkofen wurde von Hilde und Walter Proebst im Jahr 1980 gegründet und präsentiert sich nun auf ca. 900 qm. Derzeit sind ca. 70 außergewöhnliche Wagen und ca. 110 Motorräder zu sehen. Für technisch Interessierte ergänzen ca. 200 Einzelmotoren und Schnittmodelle die Lehrschau. Das Museum ist eines der größeren in Deutschland und genießt bei "Insidern" einen guten Ruf. Es legt großen Wert auf die Seltenheit und die technischen Ansprüche und zeigt neben Fahrzeugen aus Deutschland auch solche aus Frankreich, England, Tschechien, Italien, USA, Schweden und Russland. Zur Sammlung gehören 20 echte Rennwagen und 35 Supersportwagen. Von den Motorrädern sind 16 Rennmaschinen. Geöffnet: Ostern - Ende Oktober: jeder 1. Sonntag im Monat von 13.30 - 16.00 Uhr. Für Gruppen ab 10 Personen nach tel. Anmeldung auch zu anderen Zeiten und auch von November - Ostern. Eintritt: EW 5 €, Kinder ab 7 J. 2 € Anfahrt: siehe Internet
823 Wörth-Hofdorf Nostalgie-Museum Telefon: 09482/90086
824Moosthenning KFM Kraxenberger FahrzeugmuseumTelefon: 08731/392970
825Dingolfing Museum Dingolfing Telefon: 08731/312228
826Mainburg-Sandelzhausen Citroen Sammlung Peters Telefon: 08467/667
83
832Hartkirchen/Pocking 1. Deutsches ToyotaMuseum Telefon: 0851/949390
833Lalling
PLZ: 94551
Streicher Fahrzeug- und Kunstmuseum
Stritzling Kapfingerstr.4
Tel. 09904 / 83 010
www.fahrzeugmuseum-streicher.de
Mitten im bayrischen Wald, zwischen Schaufling und Lalling, finden Sie über 80 klassische Automobile und Tausende von Auto-Miniaturen - ein echtes Erlebnis für Menschen mit Benzin im Blut. Klassiker von 16 bis 600 Pferdestärken erwarten Sie, sowie mobile "Gefährten" des täglichen Lebens bis hin zum Supersportwagen. Zu den absoluten Raritäten zählen z.B. der Bugatti 57 "Rennsport" von 1934, von dem nur 3 Stück gebaut wurden, der Bugatti 57 Coupe mit Guillore-Karosserie, das weltweit einzige Exemplar, oder der legendäre Gatsby aus Hollywood. Über 200 Motorräder! Diverse Kaufmöglichkeiten und Mietservice von Oldtimern zum Selberfahren. Besichtigung nur nach telefonischer Anmeldung. Eintritt: Erst ab 6 Personen, € 5 pro Person, Gruppen ab 20 Pers. € 4,-.
Anfahrt: über A3 Ausfahrt Hengersberg, Richtung Schaufling/Lalling
84
840München Deutsches Museum Telefon: 089/21791
841München BMW MuseumTelefon: 089/125016001
842München
PLZ: 80339
Deutsches Museum Verkehrszentrum
Am Bavariapark 5
Tel. 089/500806-762
www.deutsches-museum.de
Das Deutsche Museum in München präsentiert auf der Museumsinsel auf ca. 50.000 qm Ausstellungsfläche die Geschichte der Naturwissenschaften und der Technik einschließlich aktuellster Entwicklungen. Im Oktober 2006 wurde das Verkehrszentrum, die neue Zweigstelle auf der Theresienhöhe, fertiggestellt. Auf einer Fläche von 12 000 m2 wurde die einzigartige Sammlung des Landverkehrs im Rahmen der Themenausstellungen „Stadtverkehr", „Reisen" und „Mobilität und Technik" neu arrangiert. Das Spektrum der Automobile reicht vom Original des Benz Patentwagens über den Cadillac aus den 50er Jahren bis zum neuesten Wasserstofffahrzeug. Neuer Eingangsbereich im Ostanbau. Geöffnet: tägl. von 9 -17 Uhr. Eintritt: EW 6 €, erm. 4 € Schüler/Studenten 3 €
Anfahrt: Richtung Zentrum, Theresienhöhe.
843Kaufbeuren Feuerwehrmuseum Telefon: 08341/960720
845Augsburg MAN-Museum Telefon: 0821/3223366
846Augsburg Mazda Classic-Automobil Museum FreyTelefon: 0821/42060730
85
851Amerang
PLZ: 83123
EFA -Museum für Deutsche Automobilgeschichte
Wasserburger Str. 38
Tel. 0 80 75/81 41
www.efa-automuseum.de
Museumsgründer Ernst Freiberger hatte einen starken Antrieb: Seine große Liebe zur automobilen Schönheit. So zeigt sein Museum einen Überblick von den Anfängen des deutschen Automobilbaus bis in die heutige Zeit. Auf einer Ausstellungsfläche von über 6000 m2 sind dazu mehr als 220 Automobil-Klassiker aus allen Epochen zu sehen. Erfinder wie Benz, Daimler und Maybach werden mit "ihren" Fahrzeugen und vielen Informationen vorgestellt. Insgesamt die wohl kompletteste Sammlung ihrer Art in der Bundesrepublik. In einem weiteren Museumsbereich kann man die weltgrößte Modelleisenbahn der Spur II in Betrieb sehen. Geöffnet: 23. März - 3. Nov., Die-So u. Feiertage. 10-18 Uhr, sonst geschlossen. Eintritt: 4 — 8 €
Anfahrt: BAB 8 Abf. Bernau Richtung Prien, Bad Endorf, Amerang (Hinweisschilder)
852Ruhpolding Schnauferl-Stall Telefon: 08663/9948
853Anger-Aufham Hans-Peter Porsche Traumwerk Telefon: 08656/989500